"Besuchen Sie 8 UNESCO Weltkulturstätten, in einer einzigen Reise"

UNESCO

Das UNESCO-Welterbekomitee hat die Dolomiten am 26. Juni 2009 in Sevilla anlässlich ihrer Nominierung zum Weltnaturerbe ernannt und so beschrieben: Ein weltweit einzigartiger Ort, der durch die Schönheit der Landschaft besticht" Von den Dolomiten geht eine außergewöhnliche Faszination aus.

Entdecken Sie während Ihres Urlaubs in unserem Hotel, in den Brenta-Dolomiten diese einzigartige Schönheit.

Nutzen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie einige der schönsten Orte der Welt!

Das Hotel Holiday ist bestens mit den Ortschaften des Sulztals verbunden, man kann aber auch die mühelos die anderen wunderschönen Attraktionen erreichen, wie die acht UNESCO Weltkulturstätten, die wir im folgenden zusammenfassen:

Dolomiten

Dolomiten, seit 2009 UNESCO Weltkulturerbe. Die faszinierenden und majestätischen Berge des Trentino, mit ihrer bezaubernden Landschaft (besonders bei Sonnenaufgang und -untergang, Enrosadira) Sie zeichnen sich durch einen sehr klaren Fels, genannt Dolomia und die Abwechslung flacher und felsiger Gebiete aus.

Rhätische Bahn

Die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn (Entfernung ungefähr 90 km). Die Bahnlinie um Herzen der Schweizer Alpen sind seit 2008 UNESCO Weltkulturerbe, sie sind ein wahres Meisterwerk der Eisenbahntechnik. Sie erstreckt sich über 128 km, fährt durch 55 Tunnel und über 196 Brücken, mit einem Höhenunterschied von tausend Metern. Aus den Fenstern der typisch roten Wagons sieht man das herrliche Panorama der Schweizer Alpen.

Benediktinerinnenkloster St. Johann in Müstair

Benediktinerinnenkloster St. Johann in Müstair im Münstertal (Entfernung ungefähr 137 Km). Aus dem Achten Jahrhundert, wurde es 1983 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Es liegt im Münstertal und wurde der Legende nach im Jahre 774 von Karl dem Großen als reines Männerkloster gegründet, heute wird es nur noch von Benediktinerinnen bewohnt. Das Kloster ist reich an Fundstücken und Zeugnissen, darunter 135 Fresken aus dem Mittelalter.

Verona

Verona (Entfernung ungefähr 156 km) wurde 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Historische und kulturelle Stadt, Symbol der berühmten Liebesgeschichte von Romeo und Julia. Der Balkon der Julia, die Arena und Piazza Bra sind Symbole dieser charakteristischen Stadt

Vicenza und die Villen Palladios

Vicenza und Villen Palladios (Entfernung ungefähr 206 km) sind seit 1994 auf der Liste des Weltkulturerbe der UNESCO Aufgrund der zahlreichen architektonischen Bauten von Andrea Palladio, eine bedeutende touristische und kulturelle Attraktion, wird sie auch die "Stadt Palladios" genannt.

Botanischer Garten von Padua

Der botanische Garten von Padua (Entfernung ungefähr 240 km) wurde 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Der älteste botanische Garten der Welt, mit vier quadratischen Bereichen, innerhalb eines runden Mauerwerks. Ein weiterer sehenswerter Ort ist die Basilika Sant'Antonio, die gegenüber dem botanischen Garten liegt.

Venedig und die Lagune

Venedig und die Lagune (Entfernung ungefähr 270 km) sind seit 1987 auf der Liste des Weltkulturerbe der UNESCO Die Stadt, mit ihrer romantischen Atmosphäre, den zahlreichen Brücken und Kanälen, die man mit einer unverzichtbaren und herrlichen Gondel entdecken sollte,  ist das Symbol der Liebe und der Verliebten. Von der Lagune geht seit jeher eine einzigartige, unvergleichliche Faszination aus

Valcamonica

Valcamonica (Entfernung ungefähr 100 km) Das Valcamonica mit seinen tausenden von Felsgravuren, bringt 10.000 Jahre Geschichte Europas an den Tag. Und was für eine Geschichte! Eine wundervolle Comic-Erzählung, von den Hauptdarstellern, den Künstlern, in die Felsen graviert. Diese vorgeschichtliche Stätte, die noch nicht vollständig entdeckt wurde, erstreckt sich über einen 70 Kilometer großen Bereich. Man hat 40.000 Abbildungen auf 2.400 Felsen gefunden. Diese Felszeichnungen, von denen es auch in Spanien, Hessen, Schweden und Großbritannien Beispiele gibt, sind symbolischer Natur und erinnern an Navigation, Tanz, Krieg, Landwirtschaft, Magie und vieles andere.

Fabio F

marzo 201

“Vacanza”

Cara Antonella, avevo detto che non avrei fatto recensioni, ma dopo la seconda meravigliosa esperienza, non posso esimermi. Ovviamente confermo e sottoscrivo tutte le cose positive dette in altre recensioni. Ma non tocco personale lo voglio dare. In nessun altro hotel, mi era capitato, al rientro dopo una giornata di sci, di parlare del più e del meno con il "Boss" dell' hotel, davanti una buona birra e questo la dice tutta su come ci si sente a l' Holiday. Un' abbraccio a tutti.

Silvia G

marzo 2017

“Settimana bianca”

Anche quest'anno abbiamo trascorso una fantastica settimana in questo hotel dove l'ospite è coccolato dal primo momento dell'arrivo. È un hotel molto accogliente con camere spaziose e dorate di ogni comfort. ..specialmente le suite sono veramente belle. ..ogni angolo è molto curato da Maria e Antonella che curano personalmente anche la scelta del menù preparato dallo chef Cristian. E poi dopo una bella sciata in questo comprensorio dove le piste sono preparate sempre in modo impeccabile, cosa c'è di meglio di rilassarsi nello spazio benessere ?

Fabio S

marzo 2017

“Piacevole scoperta...”

Reduci da una breve vacanza in val di Sole. Abbiamo apprezzato tanti aspetti del soggiorno presso l’hotel Holiday della sig.ra Antonella e famiglia. Dalla pulizia, alla cura per i particolari, alla cortesia e soprattutto all’eccellente cucina che ci ha deliziato il palato dopo le giornate sugli sci. Oltre a questi aspetti abbiamo apprezzato la voglia di far bene il proprio lavoro e di offrire un prodotto d'eccellenza. Cosa dire di altro………Grazie e…….. Arrivederci. Fabio

NEWSLETTER

UNSERE ZERTIFIKATIONEN

dolomitidibrentabike
valdisolebikeland
 
ecoristorazionetrentino
qualitaparco